wie wir handeln

Der Mensch steht im Zentrum unseres Handelns. Wir begegnen ihm mit Respekt, Würde und Vertrauen.

Grundlage unserer pflegerischen Arbeit ist die ganzheitliche Versorgung der Kunden unter Einbeziehung ihrer individuellen, kulturellen, religiösen und sozialen Bedürfnisse und unter Berücksichtigung ihrer Umgebung. Unser Ziel ist es, auf die individuelle und biographische Lebenserfahrung jedes einzelnen Kunden einzugehen und unsere Pflege darauf auszurichten. Die Grundlage unseres Pflegeleitbildes bildet die "Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen".

  • Selbstbestimmung und Hilfe zur Selbsthilfe
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Hilfe zur Selbsthilfe und auf Unterstützung. Im Rahmen unserer Möglichkeiten ist es durch Erhaltung und Förderung der vorhandenen Fähigkeiten stets unser Ziel, dass jeder Kunde ein selbstbestimmtes Leben führen kann und sich mit Hilfe unseres Pflegedienstes in seiner gewohnten Umgebung wohl fühlt.

  • Körperliche und seelische Unversehrtheit, Freiheit und Sicherheit
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, vor Gefahren für Leib und Seele geschützt zu werden.

  • Privatheit
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Wahrung und Schutz seiner Privat- und Intimsphäre sowie seiner persönlichen Daten.

  • Pflege, Betreuung und Behandlung
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, gesundheitsfördernde und qualifizierte Pflege, Betreuung und Behandlung. Unsere Pflege orientiert sich an dem theoretisch fundierten, bedürfnisorientierten Strukturmodell nach Krohwinkel unter Berücksichtigung aktueller pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse.

  • Information, Beratung und Aufklärung
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch sowie die Angehörigen, Betreuer und anderen beteiligten Personen haben das Recht auf umfassende Informationen über Möglichkeiten und Angebote der Beratung, der Hilfe und Pflege sowie der Behandlung.

  • Kommunikation, Wertschätzung und Teilhabe an der Gesellschaft
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Wertschätzung, Austausch mit anderen Menschen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Entsprechend müssen Organisationsstrukturen innerhalb des Pflegedienstes an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst werden, und nicht die Kunden an die organisatorischen Abläufe des Pflegedienstes.

  • Religion, Kultur und Weltanschauung
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, seiner Kultur- und Weltanschauung entsprechend zu leben und seine Religion auszuüben
  • Palliative Begleitung, Sterben und Tod
    Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, in Würde zu sterben.


  • Für unsere Mitarbeiter gilt:
    Jeder Mitarbeiter fühlt sich für die Qualität der Arbeit verantwortlich. Wir gehen offen und ehrlich miteinander um, arbeiten in einem Team, respektieren und unterstützen uns, stellen uns Kritik, nehmen diese ernst und gehen konstruktiv mit ihr um.
    Wir fördern die Eigenverantwortlichkeit unserer Mitarbeiter, die Eigeninitiative, die Kreativität und das Verantwortungsbewusstsein und unterstützen das Fachwissen und die Sozialkompetenz in pflegerischen, wirtschaftlichen, gesetzlichen und ökologischen Bereichen ihres täglichen Handelns.

Das Pflegeleitbild bildet die Grundlage unserer täglichen Arbeit im Pflegedienst und ist für alle Mitarbeiter verbindlich. Bedingt durch gesellschaftliche, kulturelle, ethische und betriebliche Veränderungen unterliegt das Pflegeleitbild einer stetigen inhaltlichen Kontrolle, Überprüfung oder Aktualisierung.